Förderangebote

Generelle SWF-Förderungen

Der SWF bietet für Zeitarbeitskräfte verschiedene Förderungen an, um sie bei Aus- und Weiterbildung sowie im Fall von Arbeitslosigkeit zu unterstützen.

Spezielle Ausbildungen vor Mutterschutz & Wiedereinstieg

Für schwangere Zeitarbeitnehmerinnen bis zum Mutterschutz sowie Zeitarbeitnehmerinnen, die vor dem Wiedereinstieg ins Berufsleben stehen, werden spezielle Ausbildungsinhalte entwickelt. Diese befinden sich momentan noch in der Konzeptionsphase und werden in Kürze hier dargestellt.

Lohnkostenersatz für AKÜ

Arbeitskräfteüberlassungs-Unternehmen (AKÜ) können für Zeitarbeitnehmerinnen, die eine Aus- und Weiterbildung während der Arbeitszeit absolvieren, einen erhöhten Lohnkostenersatz beantragen.

Statt der regulären 154 % erhalten Arbeitskräfteüberlassungs-Unternehmen 180 % des dafür aufgewendeten Bruttolohns/-gehalts, maximal jedoch bis zur Höhe der gemäß § 45 ASVG festgelegten Höchstbeitragsgrundlage (Bruttolohn/-gehalt samt schnittfähiger Zulagen und anteiliger Sonderzahlungen) rückvergütet.

Durch dieses Fördermodell ist es möglich, dass Aus- und Weiterbildungen für Zeitarbeitnehmerinnen und Arbeitskräfteüberlassungs-Unternehmen noch passgenauer und rentabler werden.

Veranstaltungen

Im Jahr 2020 wird es Informationsveranstaltungen für Zeitarbeitnehmerinnen geben, um auf die Fördermöglichkeiten des SWF aufmerksam zu machen. Die Veranstaltungen werden derzeit geplant und sobald die Termine und Details feststehen, werden sie hier veröffentlicht.

Durch dieses Fördermodell ist es möglich, dass Aus- und Weiterbildungen für Zeitarbeitnehmerinnen und Arbeitskräfteüberlassungs-Unternehmen noch passgenauer und rentabler werden.

Kostenlose SWF-Förderberatung

Wenn Sie Fragen zum Thema Frauenförderung haben, können Sie sich gerne an den SWF wenden.

Als Ansprechperson steht Ihnen Frau Jona Koch zur Verfügung.

Frau Jona Koch, BA MA
Bildungsberaterin für Ostösterreich
M: +43 (0) 664 350 65 23
jona.koch@swf-akue.at