Unter der „Fachkräfteausbildung“ werden Lehrgänge für die Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung verstanden, für deren Absolvierung grundsätzlich die Voraussetzungen der Bildungskarenz, der Bildungsteilzeit bzw. des Fachkräftestipendiums des AMS erfüllt sein müssen. Für das Jahr 2017 stehen 200 geförderte Ausbildungsplätze zur Verfügung. Ziel ist die Ausbildung zur Fachkraft (Schwerpunkt: Berufsfelder der Metall- und Elektrotechnik).

Anspruchsberechtigte:

  • Arbeitskräfteüberlassungs-Unternehmen, die ihre ZeitarbeitnehmerInnen zu Fachkräften ausbilden lassen und ihre Beiträge zum Sozial- und Weiterbildungsfonds nach § 22d AÜG (SO-Beiträge) vollständig und zeitgerecht einbezahlt haben.

Zielgruppe:

  • Arbeitskräfteüberlassungs-Unternehmen, die ZeitarbeitnehmerInnen mit einer abgebrochenen Lehre ohne Lehrabschlussprüfung oder angelernte ZeitarbeitnehmerInnen, die einen Lehrabschluss anstreben, ausbilden lassen.

Voraussetzungen:

  • Wahl eines Schulungsträgers und Durchführung des Potentialchecks.
  • Abschluss einer Karenzierungsvereinbarung mit der ZeitarbeitnehmerIn für die Dauer der Ausbildung.
  • Genehmigung des Weiterbildungsgeldes, des Bildungsteilzeitgeldes bzw. des Fachkräftestipendiums durch das „Wohnsitz-AMS“ der ZeitarbeitnehmerIn.
  • Nach Ende der Ausbildungszeit muss das Arbeitsverhältnis zumindest noch ein Monat lang andauern.

Antragsteller:

           Die Antragstellung erfolgt durch das Arbeitskräfteüberlassungs-Unternehmen – und die Förderungsabwicklung durch den SWF.

Art der Förderung:

  • Vollständige Refundierung der Ausbildungs-/Prüfungskosten zur Fachkraft und etwaiger Lohn-/Gehaltskosten der ZeitarbeitnehmerIn durch den SWF.
  • Dem Arbeitskräfteüberlassungs-Unternehmen entstehen dadurch keine Kosten. Die Existenzsicherung der Zeitarbeitskraft trägt das AMS und den monatlichen Zuschuss (Einkommensergänzung) zum Weiterbildungsgeld (Bildungskarenz), zum Bildungsteilzeitgeld und Aktiveinkommen (Bildungsteilzeit) bzw. zum Fachkräftestipendium der SWF.

Prozessablauf